Category Archives: Newspaper

“Wenn Resultate kommen, dann aus der Freude heraus”

doc20160919131300

Interview in der Engadiner Post, September 2016

Advertisements

Bündner Sport Jahrbuch

Südostschweiz 12. November 2015

Elena Könz findet sich im “Bündner Sport Jahrbuch 2015”

SüedostschweizSportlerJahrbuch

http://www.somedia-buchverlag.ch

Sports award “Bündner Sportlerin des Jahres”

I made it with your help! Thanks so much for all the votes! It’s a great honor for me to win the sports award “Bündner Sportlerin des Jahres”.

2015-06-13_sogr_Seite_01

2015-06-13_sogr_Seite_32

Congratulations also to Giulia Tanno for winning the sports award “Bündner Nachwuchssportlerin des Jahres”! It was a great night!

11354819_1141978452482895_1260063589_n

Live interview with Radio Suedostschweiz the next day:

Live Interview with the Swiss TV RTR in Rumantsch:

rtr.ch

Mit Saltos nach Sotschi – Slopestyle ist jetzt olympisch

With Sina Candrian in the Schweizer Ilustrierte Magazine

Check out our interview online

Sie wirbeln durch die Luft, drehen sich locker um die eigene Achse mit Vor- oder Rockwärtsaltos und verlieren selbst dann nie die Orientierung. Elena Könz, 26, und Sina Candrian, 25, wissen auch genau, wo ihr nächstes Ziel liegt:Sotschi. Die beiden Profi-Snowboarderinnen aus dem Bündnerland stehen im Februar auf dem Brett, wenn zum ersten Mal der Startschuss für die Disziplin Slopestyle an Olympischen Winterspielen fällt. Akrobatik und Kreativität sind hier gefragt – bewertet werden die spektakulären Tricks nach Schwierigkeit und Style.

«Den Final zu erreichen, wäre mein Traum», sagt Elena Könz im Gespräch mit SI online. In Vnà in der Nähe des Skiorts Scuol aufgewachsen, kam die 26-Jährige erst im Teenageralter zum Snowboarden – zuvor stand sie nur auf zwei Brettern. Eine Karriere als Skirennfahrerin strebte sie jedoch nie an: «Es hat mir nie gefallen, nur um die Fähnli zu fahren.» Ihr grosser Bruder überzeugte sie letztendlich vom Snowboarden. Doch erst seit vergangenem Jahr fährt sie bei den Profis mit. Ungewiss, wie ihre Snowboardkarriere sich entwickeln wird, hat sie erst ein Studium an der Kunstschule «F+F» absolviert.

Ganz im Gegensatz zu ihrer Konkurrentin Sina Candrian. Die Flimserin fuhr bereits als Fünfjährige die Hügel mit dem Snowboard runter. Die 25-Jährige zählt schon einige Junioren-Weltmeistertitel ihr Eigen – wie zum Beispiel 2005 in der Halfpipe oder 2007 im Big Air. Nach Sotschi denkt sie schon wieder ans Aufhören, zumindest, was die Wettkämpfe bertreffen. «Ich erhole mich noch immer von meiner letzten Verletzung, einem Bandscheibenvorfall», sagt Candrian. Erst seit Kurzem trainiert sie wieder auf ihrem Heimberg in Laax, die Teilnahme bei den Olympischen Spielen nimmt sie deshalb auch ziemlich gelassen.

Auch die Stimmung untereinander könnte nicht besser sein. «Wir gönnen uns gegenseitig den Erfolg», sagt Sina Candrian. Fast täglich treffen sie sich auf dem Berg, doch bei Wind und Wetter gehen sie lieber mal einen Kaffee trinken. Oder shoppen.

6. Februar 2014: Qualifikation Frauen Slopestyle
9. Februar 2014: Halbfinal & Final Frauen Slopestyle

Advertisements