Interview auf Goldenride.de

By goldenride.de

AIRTIME MIT SCHWEIZER AKZENT

Die Schweizerin Elena Könz ist aus der Snowboardwelt inzwischen nicht mehr wegzudenken. Elena, die aus Scuol kommt, ist im Engadin, einer der Schönsten Ecken der Schweiz, aufgewachsen. Auch ihr Riding zeigt sich dementsprechend gelassen und kreativ.

Hi Elena, wie geht’s dir? Wie war dein Tag heute?

Hi! Ja, ganz gut. Zuerst waren wir recht spät dran, da wir nicht wußten welche Seilbahn wir zum Park nehmen sollten. Zum Glück haben wir doch schnell die Horbergbahn gefunden und sind noch rechtzeitig im Park angekommen, so dass wir noch ein bisschen Fahren konnten. Das Wetter war im Tal auch nicht so schön wie hier oben am Berg, weshalb wir uns nicht so beeilten. Aber wenigstens konnten wir noch ein bisschen Rails fahren und auch noch die kleineren und die große Line austesten. Der Park ist echt super!

 

Warst du vor den Sista Sessions auch auf der O’Neill Evolution und auf den BEOs, oder?

Ja, ich war bei O’Neill Evolution. Dort war ich mit der Isa (Derungs). Sie wurde zehnte und ich elfte und habe leider um einen Platz das Finale verpasst. Leider hatte ich für die BEOs, die im Anschluss stattfanden, keine Zeit. Ich bin gerade in meinem letzten Jahr auf einer Kunstschule und musste zu dem Zeitpunkt meine Abschlussarbeit vorstellen.

 

Seid ihr oft zusammen unterwegs?

Mittlerweile schon, aber eigentlich haben wir uns erst vorheriges Jahr kennengelernt. Sie fährt oft in Engadin und ist auch öfters da unterwegs, wo ich auch gerne snowboarde.

 

Woher kommst du denn?

Aus dem Engadin. Aus Scoul, im unteren Engadin. Es ist nicht so ein großes, bekanntes Resort. Aber ich studiere und wohne in Zürich.

 

Der Kicker in Davos war ja schon recht groß, oder?

Ja schon, aber voll cool. Wenn wir jetzt irgendwo fahren gehen und einen Kicker sehen, denken wir immer: „Der ist ja gar nicht so groß“. (Lacht). Als ich in Davos ankam, war ich mir nicht sicher, ob ich den Kicker überhaupt springen werde, aber dann bin ich einmal straight darüber und es hatte sich gut angefühlt. Aber ich wusste noch nicht, ob ich eine Drehung drüber machen werde, da der Kicker schon recht groß war. Bevor man solche Kicker springt, muss man schon überlegen und bei den anderen schauen, wie viel Speed man benötigt. Aber nach einiger Zeit hatte ich mich an den Kicker gewöhnt und die 3er und 5er gingen echt sehr gut.

 

Was machst du auf der Kunstschule?

Es ist eine künstlerische Schule, auf der viel mit Bleistift, Tusche und zum Teil auch mit Farbe gezeichnet wird. Außerdem mache ich Animationen und habe auch Fotografie und Video als Unterrichtsfach.

 

Du warst ja diesem Sommer mit Corinne (Suter) unterwegs und ihr habt das Video „Ready to Robin“ gefilmt. Du hattest also schon von deiner Schule Erfahrung im Filmen?

Ja, genau und vor allem auch die Möglichkeit den Film in der Schule zu schneiden. Es war aber das erste Mal, dass ich Snowboarden gefilmt habe. Es war eine ganz neue Erfahrung und wir haben echt viel gelernt. Wir waren ja nur zu zweit unterwegs, haben alles selbst gebaut und mussten natürlich auch first try über die Obstacles. Wenn Jungs dabei sind, kann man die ja zuerst drüber schicken (lacht)… wenn aber keiner dabei ist, muss man selber ran.

 

Habt ihr vor ein neues Filmprojekt zu starten?

Ja, vor allem wenn ich jetzt mit dem Studium fertig bin. Snowboarden und Studieren gestaltet sich zusammen ein bisschen schwierig, aber im Endeffekt klappt es immer irgendwie.

 

 

Letztes Jahr hast du den Nikita Chickita gewonnen und jetzt sind wir auf den Sista Sessions. Was ist das Besondere an reinen Girls Events?

Die Stimmung ist bei Mädels Events immer super und man lernt andere Fahrerinnen kennen. Es macht einfach Spaß mit den anderen zu fahren. Bei gemischten Contests, wie zum Beispiel in Davos, ist die Show von den Jungs schon cool zum Ansehen und ich glaube, bei einem reinen Girls Contest, wäre der Kicker auch nie so groß wie bei einem gemischten Event. Es hat beides seine Vor- und Nachteile.

 

 

 

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: