Let`s get to know Elena Koenz

Interview on: chixxsonboard.ch

Bei Tee und „Gipfeli“ nahm sich Elena Koenz Zeit uns mehr über ihren vergangenen Winter zu erzählen. Diese natürlich junge Frau hat eine Große Künstlerische Ader, liebt es ihre freien Minuten draußen zu verbringen und gehört zu den besten Snowboarderinnen der Welt. Den JA, Elena war in Sochi und hat am NineQuens Contest gezeigt wie extrem das Level der Frauen steht’s in die Höhe steigt. Mit diesen Worten – Let`s get to know Elena Koenz! T.a

T.A: Hallo Elena, wie geht es dir und wie war dein Sommer bis jetzt?
Elena: Hi, ich konnte den Sommer bis jetzt sehr genießen. Habe gerade meinen Season Edit fertig gestellt, ich lass die Ruhe ein bisschen auf mich wirken was mir sehr gut tut! Im Sommer liebe ich es zu Grillen, am Fluss oder See mit Freunden den Sommer zu feiern. Daher bin ich sehr glücklich ein bisschen mehr Zeit für mich zu haben. Viel zu trainieren, und die eint oder andere Skate Session zu shredden.
In deinem letzten Winter war ziemlich viel los, spürst du das ein bisschen?
Na klar, gegen das Ende der Season merkte ich schon das mein Körper eine Pause braucht. Umso mehr genoss ich jetzt die etwas ruhigere Zeit. Ich war gerade eine Woche in den surf Ferien und bin bereit für das Sommertraining in Magglingen.

Foto by: Christian Dähler
Wie fühlt sich dieser Erfolg an, mit all diesen Top Ergebnissen die du erreicht hast?
Ich war selbst sehr erstaunt über den Weltcup wie auch die anderen Contest und Events. Es war sehr beeindruckend wie Groß das alles ist und wie viele Persönlichkeiten man trifft. Gerade am Burton European war es unglaublich schön, zuhause mit dem gewohnten Umfeld zu fahren hat echt Spaß gemacht.
Bist du zufrieden mit deinem Resultat am Weltcup in Sochi?
Trotzt meinem Sturz bin ich echt zufrieden damit, ich konnte den letzten Run noch schön zu ende fahren das war mir Wichtig. Der Park war sehr anspruchsvoll, die Kicker Riesig! Am Anfang brauchte es viel Mut aber mit der Zeit fühlte ich mich auf den Sprüngen richtig wohl.
Wie war die Stimmung untereinander in Sochi?
Das kann man kaum beschreiben! So viele gute Athleten auf einem Haufen, die Stimmung war super. Trotz der grösse des Events hatte es etwas sehr familiäres und Zeitweise habe ich kaum gespürt das solch ein Grosser Anlass läuft.
Habt ihr was von der Armut gespürt, von der viel berichtet wurde?
Das war irgendwie krass, zu wissen wie Groß die Armut ist jedoch nichts zu spüren.
Wenn man selber dort ist, bekommt man sehr wenig mit was um die Olympiade alles geschieht. Ich war beeindruckt von der Größe der Sicherheit, überall musste man zuerst durch Kontrollen. Obwohl es zu unserer Sicherheit war ist das auch schade, ich konnte mich nicht einfach frei bewegen und die Gegend kennenlernen.
Auch NineQuens war ein Erfolg, was bedeutet dir dieser Sieg?
Ich habe mich gefühlt wie ein Kind dass vor seinem Traum Spielplatz steht. Das war nicht nur ein Park, es war mehr eine Schneeskulptur die uns alle umgehauen hat! Einfach nur genial auch mit der Stimmung, jeder hat sich für den anderen gefreut. Es war einer dieser Tage an dem ich einfach alles gestanden habe, einer der perfekten halt!
Wie sind die Contests im Allgemeinen, spürt man die Konkurrenz untereinander?
Das Level steigt sehr an was einem selbst auch fordert, untereinander ist die Stimmung aber immer sehr gut. Grosse Contest im allgemeinen fordern einem auch Psychisch, aber man kann sich meistens gut Schritt für Schritt, durch gegenseitige Unterstützung, an das Terrain herantasten.

Was bedeutet dir das Snowboarden?
Es ist eine Große Leidenschaft, in Kombination mit der Natur ist es perfekt für mich! Ich habe viel gelernt durch das Snowboarden. Und die Möglichkeit damit zu reisen macht mich sehr glücklich.
Hättest du noch ein Tipp für die CHIXXS da draussen?
Egal auf welchem Level, vergisst nie die Freude an eurem Sport. Verfolgt eure Ziele, und genießt es die Möglichkeit zu haben dies auszuüben. Man muss sich gar nicht zu viele Gedanken machen, lasst diese zu hause und feiert das Snowboarden.

Foto by: Urs Rey und Christina Brun

Trenament Da Stad Simplamain In Pau Auter

Report in Rumantsch on the RTR news about our summertraing in Magglingen.

To the link: www.rtr.ch

action

www.rtr.ch/home/novitads

Seasonedit Elena Koenz 2013 | 2014

Edited by Elena Koenz
Song: Apprenticeshipyear by Polyphone 

www.polyphonepark.ch

Im Gespräch mit Profi-Snowboarderin Elena Koenz

Was fun to work with Urs Rey and HTW Chur for this Digezz project!

Als eine von 163 Schweizer Sportlerinnen und Sportlern hat Elena Koenz diesen Winter an den Olympischen Winterspielen in Sotschi teilgenommen. Wir haben die 26-jährige an drei Tagen bei ihrem Training begleitet. Ausserdem erzählt uns die sympathische Engadinerin auf ihrem Sofa von Karriere, Sport und Träumen.

First Spring Days

After snow was gone here in Switzerland we decided to do a trip to Barcelona and visit a friend there.
It was awesome to explore the city by bike, do some skateboarding and to swim in the sea.

Processed with VSCOcam with c1 preset

New skatebowl @ Mar Bella

IMG_20140520_180235

Photo: Ursina Willi @ Park Guel

IMG_20140518_205352

Cruising with the Bike through the city

20140522_122210

Back home in Chur. Grill, chill and a first swim in the cold wather @ Cresta lake

20140523_210424

Drinking beer with a nice view over Zurig.

IMG_20140525_161338

Then for the weekend off to Basel. Meeting friends and skteboarding.

10372804_10203862074975943_272112404879756905_o

Photo: Vanessa Udriot

Really looking forward to this summer and more days like this!!!

Minisguard vom 26.04.2014

Was so much fun shredding with all the girls last weekend! Swiss Snowboard Girlscamp Yeah!!!

Just a couple runs at Springsession Laax

Just a couple Runs at the Spring session in LAAX, Switzerland. Enjoying the slushy conditions with Simon Pircher, Klaus Lotto, Mary Luggen Elena Koenz, Michi Schatz, Joelle JJ Juchli and Wolfgang Natterer.

Filmed and Edited by Peter Rossner.
Additional footage Andi Kühnl.

deeluxe.com

 

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.